Drei Wintergartenmarkisen mit allen Möglichkeiten:
Aufdach- oder Unterdachmontage, flexible Distanzhalter oder elegante Schienen für ganz kleine bis ganz große oder schwierige Flächenbeschattung

  • Die Wintergartenmarkise ist besonders elegant, wegen ihrer raffinierten Schienentechnologie.
  • Die Schienen laufen unterhalb des Stoffes und werden direkt (ohne Distanzhalter) auf den Sparren befestigt.
  • Das Markisentuch wird über Schlitten geräuscharm aus- und eingefahren.
  • Mit dieser Technologie ist nicht nur ein Überhang nach vorne (für eine optimale Beschattung der Dachfläche), sondern auch ein frei schwebender Überhang an den Seiten umsetzbar.  Damit können abgeschrägte Glasflächen optimal mit beschattet werden.
  • Im eingefahrenen Zustand ist die Wintergartenmarkise mit ihren direkt auf dem Sparren montierten Schienen kaum sichtbar.

Wintergartenbreite hinaus möglich, was besonders für die Beschattung der Westseite interessant ist. Die Wintergartenbeschattung wirkt mit den eingerückten Führungsschienen fast schwebend und wirkt deshalb auch bei großen Anlagen unauffällig und leicht.

Wenn Sie nicht zuhause sind, erwärmt sich der Bereich unter der eingefahrenen Markise. Wollen Sie nach Feierabend Ihr Terrassendach oder Wintergarten nutzen, erwartet Sie eine aufgestaute Hitze.

Mit einer Sonnen- und Windautomatik kann das nicht passieren! Ihre Markise fährt selbstständig bei Sonneneinstrahlung aus und bei Wind ein. Sie können Ihren Feierabend bei herrlicher Atmosphäre genießen. Weitere Ausstattungsmöglichkeiten:

  • Funkmotor mit Fernbedienung
  • Windautomatik / Sonnenautomatik
  • Regensensor
  • Markisentuch mit Schweißklebetechnik