Jalousien als Sichtschutz

Gleichzeitig verhelfen Jalousien als Sichtschutz zu mehr Privatsphäre, ohne dass der Raum dazu komplett verdunkelt werden muss. Daher sind Jalousien als Fensterdeko für Bade- oder Schlafzimmer ideal.

Bedienung von Jalousien:

Jalousien für den Innenbereich werden wahlweise mit einer Zugschnur oder einer Kurbel hoch- und heruntergelassen, die Stellung der Lamellen lässt sich meist mithilfe eines Wendestabs oder einer weiteren Zugschnur regulieren.
Außenjalousien können wahlweise manuell – beispielsweise mit einer Knickkurbel – oder elektrisch bewegt werden. Jalousien elektrisch zu steuern, hat viele Vorteile. So kann per Zeitschalter eingestellt werden, wann die Jalousien hoch und herunterfahren. Mit Hilfe einer Fernbedienung lassen sich bei elektrisch gesteuerten Jalousien die Lamellen ganz bequem vom Sofa oder vom Schreibtisch aus den wechselnden Lichtverhältnissen anpassen.

Elektrisch gesteuerte Jalousien können auch mit Sonnen- oder Windsensoren ausgestattet werden und ändern dann je nach Wetterlage eigenständig ihre Position.

  • die Außenjalousie versteht sich ebenso wie der Raffstore als optimaler Sonnenschutz
  • wesentlicher Unterschied zum Raffstore ist die Führung des Behangs
  • leichter und eleganter Charakter
  • Bedienung mit Endlosschnurzug oder Kurbelbedienung
  • flexible Alulamellen
  • Dimension: 40 x 40 x 0,6 mm
  • Dimension: 58 x 58 x 0,6 mm bei Motorbedienung
  • Seilabspannung mit PVC-ummanteltem Stahlseil
  • Endleiste weiß oder silber – Abspannwinkel
  • Lamellenbreite 50 mm
  • Oberleiste 40 mm aus verzinktem Stahlblech